Bielefeld- Die Metropole in OWL

tl_files/Das Unternehmen/Besonderes/unternehmen_owl.jpgDie Ostwestälische Metropole und Universitätsstadt bietet viele Möglichkeiten für Investoren und Kapitalanleger. Für ältere und jüngere Menschen erbieten sich hier vielerlei Möglichkeiten. Hier ist es gegeben ausgiebig durch verschiedene Parks zu gehen oder das Nachtleben weitgehend zu erkunden. Desweiteren bietet Bielefeld vielfältige Möglichkeiten für Beruf und Karriere. TOP-Arbeitgeber und gute Beziehungen zwischen Unternehmen und den Hochschulen der Region sorgen für eine ausgewogenes wirschaftliches Umfeld.

 

Mit seiner Universität und den verschiedenen Fachhochschulen bietet Bielefeld über 25.000 Studenten einen temporären und festen Wohnsitz. Aufgrund der exzellenten Forschungen und Entwicklungen, wurden - im Rahmen der Bildungsreformen-  Mittel für umfassende Investitionen bewilligt.  Jüngste Foschungserfolge in der Nanotechnologie, sowie der Erwerb des ASIMO-Programmes, zeugen von Know-How und Wissenstransfers in der Region. 

 

Die Region ist für Kapitalanleger eine interresante Umgebung und bietet ein breites Spekturm an Anlagenmöglichkeiten und - strukturen. Der Marktwert der Immobilien in Bielefeld und der Region OWL steigt immer mehr, da die Region einige ausgezeichnete Unternehmen beheimatet. Neben TOP-Unternehmen (z.B. BERTELSMANN, Dr.OETKER, MIELE, GILDEMEISTER, etc.) beheimatet sie auch Weltmarktführer wie z.B. CLAAS, WEIDMÜLLER, HETTICH, ZUMTOBEL, PHOENIX CONTACT etc. und bietet somit vielen Menschen Arbeit, Zunkuft und Lebensraum.

 

Ob Sie ländlichen oder stadtnahen Wohnort bevorzugen, oder lieber innerstätdisches Leben mit seinen kulinarischen, kulturellen und  vielfältigen Vergenügungsmöglichkeiten. Viele Persönlichkeiten haben das breite Spektrum von Bielefeld und der Region schon erkannt und sind in diese Gegend gezogen.

SUCHEN Sie noch oder WOHNEN Sie schon!? Sprechen Sie uns an!!! Wir unterstützen Sie...

 

Die Region wartet auf SIE! Sichern sie sich jetzt Ihren Platz in der Region OWL und lernen sie das Leben rund um den Teutoburger Wald in all seinen Facetten kennen und lieben.

Stadt Bielefeld in Zahlen:[nbsp] EInwohner: 325.846 // qkm: 257,88 // Einwohner/qkm : 1.264

Ostwestfalen-Lippe (OWL)

Ostwestfalen-Lippe (OWL)

Kreise und kreisfreie Städte tl_files/Das Unternehmen/Besonderes/OWL_lage.jpg

Gütersloh // 351.057 // 967,98 // 363
Herford // 253.751 // 450,07 //564
Höxter // 152.627 // 1.199,98 //127
Lippe // 359.192 // 1.246,41 //288
Minden-Lübbecke // 320.813 // 1.152,21 //278
Paderborn // 299.127 // 1.245,44 // 240
Stadt Bielefeld // 325.846 // 257,88 // 1.264
Quelle: LDS NRW, Stand 2007
Anzahl der Städte und Gemeinden nach Größenklassen:
OWL ist eine polyzentrische Region mit Oberzentren (Bielefeld und Paderborn), Mittelzentren und zahlreichen kleineren Städten und Gemeinden. Neben stark verdichteten Gebieten wie dem Städteband Gütersloh, Bielefeld, Herford, Minden entlang der A2 finden sich ausgedehnte ländliche Gebiete mit geringer Bevölkerungsdichte.
bis 10.000 Einwohner: 12 Städte und Gemeinden
10.001 bis 25.000 Einwohner: 37 Städte und Gemeinden
25.001 bis 50.000 Einwohner: 14 Städte
50.001 bis 100.000 Einwohner: 5 Städte
über 100.000 Einwohner: 2 Städte
Quelle: LDS NRW, Stand 2007
Ganz oben in Nordrhein-Westfalen:
Der Wirtschafts- und Kulturraum OstWestfalen-Lippe (OWL) ist deckungsgleich mit Nordrhein- Westfalens nordöstlichem Regierungsbezirk Detmold und umfasst etwa ein Fünftel der Fläche des Landes. Als einer der wachstumsstärksten Wirtschaftsräume Deutschlands verknüpft die Region die Vorzüge moderner Großstädte mit den Angeboten attraktiver Mittel- und Kleinstädte und den Erholungs- und Freizeitressourcen weitläufiger Landschaften. Besondere Landmarke: In OWL liegt der  ördlichste Punkt von Nordrhein-Westfalen, der NRW-Nordpunkt.
Einwohner: 2.065.413
Fläche 6.519,08 qkm
Bevölkerungsdichte 316,8 EW/qkm
Privathaushalte 952.000
Bruttowertschöpfung zu Herstellungspreisen 48.450 Mio.
 

 

Städte über 50.000 Einwohner
Bielefeld 325.846
Paderborn 144.258
Gütersloh 96.284
Minden 83.099
Detmold 73.707
Herford 65.060
Bad Salzuflen 54.415
Quelle: LDS NRW, Stand 2007
Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer nach Wirtschaftsabschnitten:
OWL gehört zu den stärksten Wirtschaftsstandorten in Deutschland. Prägend sind der Mittelstand – fast 70 Prozent der Beschäftigten im verarbeitenden Gewerbe arbeiten in Unternehmen mit weniger als 500 Beschäftigten – und ein ausgewogener Branchenmix. Besonders stark sind Maschinenbau, Möbelindustrie, Gesundheitswirtschaft, Metallverarbeitungs- und Elektroindustrie sowie das Ernährungsgewerbe.
Beschäftigte nach Gewerbearten:
Beschäftigte Verarbeitendes Gewerbe: 225.208
insgesamt: 682.341
Quelle: Bezirksregierung Detmold, Stand 2007
In OstWestfalenLippe arbeiten 5.713 Beschäftigte aller Branchen im Bereich Forschung und Entwicklung.
Quelle: Stifterverband Wissenschaftsstatistik, Stand: 2005
Öffentliche und private Dienstleistungen: 135.387
Handel: 108.505
Grundstückswesen, Vermietungen, Dienstleistungen: 74.075
Baugewerbe: 34.756
Verkehr und Nachrichtenübermittlung: 32.254
Öffentliche Verwaltung u. ä.: 30.896
Kredit- und Versicherungsgewerbe :17.887
Gastgewerbe: 13.079
Land- und Forstwirtschaft, Fischerei: 5.188
Energie, Wasserversorgung: 4.614
Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden: 450

Die größten Wirtschaftszweige des verarbeitenden Gewerbes
Wirtschaftszweig // Betriebe // Beschäftigte // Umsatz
Maschinenbau //291 // 40.247 // 8.005.564
Ernährungsgew.,Tabakverarbeitung // 183 // 18.988 // 7.475.872
Herst. v. Möbeln, Schmuck, Musikinstr.usw; Recycling //212 // 24.931 // 4.942.889
Herst. v. Büromasch., DV-Gerät.u. -Einr.; Elektrotech. usw. // 140 // 24.929 // 5.307.194
Metallerzeug. u. -bearb., Herst. v.Metallerzeugnissen // 246 //25.753 //4.683.179
Papier-, Verlags- und Druckgewerbe //140 //14.978 //2.724.217
Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren // 145 // 14.059 // 2.544.703

Quelle: LDS NRW, Stand 2007

 

 

Quelle: LDS NRW, Stand 2007

 

Quelle: Bezirksregierung Detmold; Quelle Privathaushalte: LDS NRW, Stan007
 
(in 1.000)

Quelle: LDS NRW, Stand 2007

Quelle:www.owl-marketing.de